über mich

Schon im Kindergarten fand man mich oft werkelnd am Basteltisch und Zuhause liebte ich es, mit Legos neue Welten zu erschaffen, zu zeichnen, Hörspielen zu lauschen oder eigens kreierte Kasperletheater vorzuführen - natürlich mit selbstgebauter Bühne.

 

Auch als Teenie besuchte ich gern den Kunst- und Werkunterricht, probierte allerlei Handarbeiten aus oder belegte einen Töpferkurs. Auch Chorstunden, Kochrezepte testen und mein Zimmer neu einrichten bereiteten mir schon früh Freude. 

 

Bei der Berufswahl war ich etwas ratlos, denn ich interessierte mich für so vieles. Noch heute bin ich meinem damaligen Klassenlehrer dankbar, dass er mir das Matura Studium mit Schwerpunkt Pädagogik empfahl. Darauf folgte das Studium zur Kindergartenlehrperson.

 

Die drei Jahre Ausbildung mit einem Mix aus Praxis und Theorie hab ich sehr genossen. Mit meinem Abschluss in der Tasche konnte ich all meine Kreativität, Neugierde und Lernfreude nun auch beruflich ausleben und gleichzeitig bei den Kindern fördern. Meine Aufgabenbereiche waren so vielfältig wie meine Interessen. Der Beruf passte perfekt zu mir. 

 

Auch als Mama von zwei Jungs, hab ich noch immer 1000 Ideen, interessiere mich für alles mögliche und möchte Neues lernen. Meine kleinen Alltagspausen verbringe ich am liebsten mit kreativen Tätigkeiten, einem guten Buch oder auf der Suche nach noch mehr Ideen. Ich habe vor über 20 Jahren begonnen Grusskarten zu basteln und als mein erster Sohn zur Welt kam, wurde es zu meinem Hobby Nr.1. Ich habe damals auch meinen ersten Blog gestartet, spielte bei Bastel-Wettbewerben mit und durfte sogar als Design Team Mitglied von Onlineshops und Herstellerfirmen tätig sein. 

 

Irgendwann war es aber Zeit, mich von den Verpflichtungen rund um das Kartenbasteln zu lösen und so fand ich mein persönliches Projekt, mein kreatives Jahr. Ich entdeckte unter anderem meine Freude am (digitalen) Zeichnen wieder und es tun sich ständig neue Türen auf, um auch Nebenberuflich meine Kreativität einzusetzen und zu teilen.