Handarbeiten

Häkeln

Ich weiss nicht warum, aber Häkeln stand seit einiger Zeit auf meiner Wunschliste. Also hab ich mich dann einfach mal mit etwas Wolle und einer Häkelnadel hingesetzt und nach einer Anleitung ein kleines Herz gehäkelt. Schnell war klar, Häkeln macht so viel Spass und so fand ich einige coole YouTube Kanäle, bei denen ich viel lernen konnte. 

 

Eines meiner ersten Projekte war ein kleines Täschchen für meine Kopfhörer. Das fand nicht nur ich super praktisch, sondern auch zwei Familienmitglieder und so machte ich für sie sehr gerne noch zwei mehr. 

Ich mache gern dekorative Sachen, aber wenn sie auch noch praktisch sind, dann find ich sie gleich noch toller. So war das auch mit dem Kaktus. Ich bewahre im Glas darunter meine Nähklammern auf. 

 

Natürlich blieb es nicht bei einer einzigen Häkelnadel. Ich habe mir ein schönes, buntes Set gekauft. Aber es störte mich, dass ich immer die richtige Grösse suchen musste und die Nadeln einfach durcheinander in einer kleinen Kiste lagen. So habe ich mir, ganz ohne Anleitung, einfach meine eigene Aufbewahrung gehäkelt.

Eine ganz besondere Art zu Häkeln ist für mich das Häkeln mit Textilgarn. Die Nadel dazu ist ziemlich gross und das Garn muss man sich wie Streifen aus T-Shirt-Stoff vorstellen. Es ist  zwar ein  kleiner grosser Kraftaufwand damit verbunden, aber daraus lassen sich wunderbar Körbe gestalten, die, wie ich finde, sich sehr gut als Geschenk eigenen.